Was ist Social Web macht Schule?

Cybermobbing, Bildrecht, Medienabhängigkeit – Das Dresdner Präventionsprojekt Social Web macht Schule engagiert sich sachsenweit für einen sicheren und selbstverantwortlichen Umgang mit digitalen Medien, insbesondere sozialen Netzwerken wie Instagram, YouTube und WhatsApp. Dazu klären wir in Workshops für Schulklassen und Abendveranstaltungen für Eltern sowie Fortbildungen für Lehrende über die Möglichkeiten und Herausforderungen dieser so wichtig gewordenen Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen auf. Dank unserer Expertise in guten Händen. Seit 2011 konzipieren und veranstalten wir Vorträge, Workshops und Informationsabende für Kinder, Jugendliche, Lehrende, Eltern und Multiplikatoren. Pro Jahr sind wir sachsenweit an mehr als 50 Schulen zu Gast und sind dank gut geschulter Trainer*innen, Partner und Unterstützer auf einen reichen Material- und Erfahrungsschatz in der Medienbildung stolz. Gefördert werden die Veranstaltungen über das Qualitätsbudget, GTA-Mittel  oder Präventionsgelder des Freistaates Sachsen. Weiterhin arbeiten wir mit Sponsoren zusammen, unter deren Schirmherrschaft wir die Workshoptage in Einzelfällen durchführen oder weiterführende Unterstützung vermitteln. Weitere Informationen dazu finden Sie auch unter der Rubrik Veranstaltungen.

 


Unser Workshop "Diskriminierung in digitalen Spielen"

Der Anfang Alles begann, als letztes Jahr ein Webinar für ein Regionaltreffen des Schulnetzwerks “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” entstand. Es wurde angefragt, ob Social Web macht Schule einen virtuellen Workshop zum Thema “Diskriminierung im Gamingbereich” durchführen könnte. Natürlich hatten wir große Lust, uns diesem Thema zu widmen! Also wurde daraufhin ein Konzept entwickelt, welches wir im Juni zwar mit einer kleinen Gruppe, dennoch großem Mehrwert, erprobten. Wir merkten, dass die teilnehmenden Kinder einen großen Redebedarf und spannende Erlebnisse und Gedanken zu diesem Thema hatten und so beschlossen wir, den Workshop fest in das Repertoire der SWmS-Workshops zu integrieren. Zunächst war pandemiebedingt der Workshop eher als ein Online-Format...Weiterlesen