top of page
bg.png
DIGITALE MEDIENBILDUNG

Wer befähigt unsere Kinder, mit dem Internet zu (über)leben?

Wir müssen uns der Konsequenzen unseres veränderten Zusammenlebens bewusst werden. Jetzt Verantwortung übernehmen und Medienkompetenz fördern.

Schulische Medienbildungsprojekte

Zwei Jungen sitzen an einem Tisch und scannen mit einem Smartphone einen QR-Code von einem Blatt Papier. Auf dem Tisch liegen mehrere Blätter und Materialien, darunter weitere QR-Codes und farbige Umschläge. Die Szene scheint in einem Klassenzimmer stattzufinden, und die Schüler sind vertieft in eine Aufgabe, die mit Cybermobbing zu tun haben könnte. Ein weiterer Schüler steht daneben und schaut ebenfalls auf die Materialien.

Präventionsveranstaltungen zur Reflexion und kritischen Auseinandersetzung mit dem eigenen Mediennutzungsverhalten

Ein Mann hält einen Vortrag vor einer Gruppe von Menschen. Er steht vor einem Bildschirm, der eine grafische Darstellung verschiedener Technologien zeigt, darunter Sprachverarbeitung, Gesichtserkennung, Swipe Typing und autonomes Fahren. Der Mann trägt ein graues Hemd und gestikuliert mit den Händen, während er spricht. Im Vordergrund sind die Rückenansichten von zwei Zuhörern zu sehen. Auf dem Tisch vor dem Mann liegt eine Jacke, und der Raum wirkt modern und aufgeräumt.

Impulse und Anleitungen für einen digital gestützten Unterricht und die Vermittlung von Zukunftskompetenzen

Ein Mann hält eine Präsentation in einem Klassenzimmer. Im Hintergrund zeigt ein großer Bildschirm eine Landschaft und den Titel der Präsentation. Der Raum ist modern ausgestattet, mit einem Klavier im Vordergrund und verschiedenen Möbeln und Geräten im Hintergrund. An der Wand hängt eine Uhr, die die Zeit anzeigt. Der Mann trägt ein dunkles Hemd und Jeans und steht neben einem Rednerpult, auf dem einige Unterlagen liegen.

Empfehlungen und Tipps zum ersten Smartphone, zunehmenden Medienkonsum sowie Gefahren und Chancen digitaler Medien

Außerschulische Programme

Ein Präsentationsraum mit einer großen Leinwand, auf der "Minecraft Ferienprojekt: Minecraft Escape Room" projiziert wird. Vor der Leinwand stehen mehrere bequeme Sitzgelegenheiten, darunter gepolsterte Hocker, ein gelber Stuhl und ein roter Sitzsack. Der Boden ist mit einem roten Teppich und einem Teppich in neutralen Tönen bedeckt. Der Raum ist modern eingerichtet und wirkt einladend und gemütlich, ideal für eine interaktive Veranstaltung oder Präsentation.

Ferienprojekte

Projektwochen für Kinder und Jugendliche zu verschiedenen Medienkompetenz-Themen

Ein Mann hält einen Vortrag vor einem Publikum. Er trägt eine graue Weste über einem weißen Hemd und hat eine Brille auf. Im Hintergrund ist eine große Leinwand zu sehen, auf der eine Präsentation mit dem Titel "Diskriminierung in digitalen Spielen an weiterführenden Schulen (Klasse 6-8)" angezeigt wird. Die Präsentation enthält verschiedene Bilder von Unterrichtsmaterialien, Diagrammen und digitalen Inhalten. Am unteren Rand des Bildes ist ein Teil des Publikums zu sehen, das dem Vortrag aufmerksam folgt.

Unternehmen

Vorträge für Erwachsene und Familien sowie Veranstaltungen für Auszubildende

Ein Kind spielt das Computerspiel Minecraft auf einem Laptop. Der Laptop steht auf einem Tisch und zeigt eine Szene aus dem Spiel, in der eine Spielfigur in einer blockartigen, bunten Umgebung zu sehen ist. Das Kind bedient die Tastatur mit der linken Hand und die Maus mit der rechten Hand. Auf dem Laptop ist ein gelbes Post-it mit der Nummer 1 angebracht. Im Hintergrund sind weitere Laptops und Kabel zu sehen. Das Kind trägt ein blaues Langarmshirt.

Soziale Organisationen

Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte und Workshops für Freiwillige und Ehrenamtliche

Social Web macht Schule Team

Das sind wir:

Unsere Motivation ist es, in der Vielfalt der digitalen Möglichkeiten, vor Ort & persönlich Impulse zu geben, Vertrauen aufzubauen und Aufklärung zu leisten, sodass sich Menschen jeden Alters verantwortungsvoll und selbstbestimmt im digitalen Netz bewegen können, Chancen und Gefahren erkennen sowie in den Austausch kommen.

Augenhöhe

Wir knüpfen an die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen an und gestalten interaktive Formate mit einem innovativen Methodenmix.

Digitalaffinität

Wir selbst nutzen soziale Netzwerke und spielen digitale Spiele in unserem Alltag und sind damit nah an der Lebenswirklichkeit der Kinder.

Interdisziplinär

Lehrkräfte, Medienexperten und Psychologen bringen unterschiedliche Perspektiven in das Team und die Zusammenarbeit ein.

Flexibilität

Wir erkennen schnell Bedarfe und entwickeln passgenaue und nachhaltige Formate.
 

Erfahrung

Wir verfügen über ein breites Portfolio erprobter Formate und langjährige Erfahrung.

Leidenschaft

Mit Idealismus, Wirkungsorientierung und Kritikfähigkeit entwickeln wir uns ständig weiter.

SEIT 2011 DABEI MIT ÜBER

300

Schulen

6385

Lehrkräften

29.214

Schüler*innen

8.235

Eltern

200

Orten

Lehrkraft, Tschirnhaus-Gymnasium Dresden

"Vielen Dank, nicht nur für spannende Schülerworkshops, sondern auch für diesen sehr informativen, mit großem Engagement durchgeführten Elternabend. Ich hoffe sehr auf weitere Zusammenarbeit."

Lehrkraft, Gymnasium Burgstädt

"Die Veranstaltung war absolut super. Alle (die Schüler und auch ich) waren begeistert. Die beiden Trainer waren spitze und das Konzept hat meine Erwartungen noch übertroffen. SUPER!!!"

Stellv. Klassenlehrer, Erich-Viehweg-Oberschule Frankenberg

"Insgesamt betrachtet ist dieses Projekt sehr gut geeignet, den Schülerinnen und Schülern auf überlegte Art und Weise die täglichen Risiken im Umgang mit den sozialen Medien zu verdeutlichen und geeignete Verhaltensstrategien bereitzustellen."

Anschrift

Social Web macht Schule gGmbH 

Tharandter Str. 13
01159 Dresden

Kontakt 

Telefon: +49 . (0)351 . 21 30 38 920
Telefax: +49 . (0)351 . 21 30 38 99

Email: info@social-web-macht-schule.de

bottom of page