Wir lassen den Mops von der Leine

Unser Instagram Account

Natürlich wird ein junger Schüler nicht allein durch einen Workshop zum verantwortungsvollen Mediennutzer in unserem digitalen Zeitalter. Die Digitalen Medien wie auch die Nutzungsgewohnheiten der Schüler entwickeln sich stetig.

Mit dem Mobbing Mops haben wir ein sympathisches Instrument entwickelt, um diesen Weg weiterführend zu begleiten.

Er soll uns helfen, über unsere Schülerworkshops hinaus an der Sensibilisierung und Vermittlung von Wissen mitzuwirken und auch im Alltag der Schülerinnen und Schüler Unterstützung zu bieten – möglichst, ohne dabei den moralischen Zeigefinger zu erheben.

Der Mobbing Mops ist eine Figur mit Persönlichkeit. Er hat Meinungen, Eigenschaften und Wünsche, die er durch eigene Wort- und Bildbeiträge im sozialen Netzwerk Instagram zum Ausdruck bringt. Dabei ist er nicht lieb und nett, sondern ehrlich und provokant, ohne beleidigend zu sein. Er bildet ein Gegengewicht zur Hochglanz-Instagram-Gesellschaft und gibt Schülern die Möglichkeit, sich mit ihm zu identifizieren.

Diesen Sympathiefaktor möchten wir uns nun zu Nutze machen. Der Mobbing Mops soll die Schülerinnen und Schüler zur Reflektion des eigenen Medienverhaltens anregen und gleichzeitig ein Bewusstsein für Cybermobbing schaffen.

Der Mobbing Mops auf Instagram: https://www.instagram.com/mobbingmops/