Willkommen bei "Social Web macht Schule" - dem Aufklärungsprojekt für Kinder, Eltern und Lehrer zum sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken wie facebook & Co., für Medienkompetenz und gegen Cyber-Mobbing. In Schülerworkshops, Elterninformationsabenden und Lehrerweiterbildungen schließen wir Wissenslücken und geben Handlungsempfehlungen für Problemsituationen.

Die Lehrerweiterbildung

Schüler sind ihren Lehrern in der Nutzung von sozialen Netzwerken oft weit voraus. Lehrer können ihre Schüler aber nur dann zu einer sinnvollen Nutzung der Medien anleiten, wenn sie sie selbst kennen und beherrschen. Da Medienerziehung für  soziale Netzwerke im Lehrplan nicht enthalten ist, sind die Weiterbildungsangebote für Lehrer rar gesät. 

Um sicherzustellen, dass die Lehrer für ihre Schüler im Rahmen des Schülerworkshops und danach kompetente Ansprechpartner sind, bieten eine Lehrerweiterbildung an. Diese kann beispielsweise im Rahmen der Dienstberatung stattfinden.

In 2-3 Stunden werden in Referat und Diskussion folgende Themen abgedeckt:

Soziale Netzwerke:

Erläuterung des Begriffes "Social Web", Vorstellung des Social Web im Lehrkontext, Vorstellung der wichtigsten Netzwerke und ihrer Funktionalitäten sowie Schilderung der rechtlichen Problemfälle in der Nutzung

Cyber-Mobbing:

Besonderheiten und Erscheinungsformen des Cyber-Mobbing sowie Reaktionsmöglichkeiten für Lehrer und Hilfe bei Cyber-Mobbing 

Wenn Sie wissen wollen, welche Inhalte wir konkret vermitteln und inwiefern wir Ihre individuellen Themenschwerpunkte aufgreifen können, können Sie jederzeit gern auf uns zukommen. 

Einen Blick in unsere Präsentationsunterlagen können Sie hier werfen.

 

 

Vertiefungsthemen

Neben dem ca. zweistündigen Grundlageninput zu Sozialen Netzwerken und Cybermobbing, bieten wir noch folgende Vertiefungsthemen an:

 

Thema

Beschreibung

Medieneinsatz im Unterricht

Kann das Smartphone auch sinnvoll im Unterricht eingesetzt werden? Was muss dabei beachtet werden? Welche Apps empfehlen sich für welches Fach und welche Fragestellungen?

All dies sind Fragen denen wir uns während der Lehrerweiterbildung widmen. Dabei beziehen wir auch Ihre konkreten Erfahrungen und Empfehlungen mit ein. Entsprechend den Gegebenheiten an der Schule können wir prüfen inwiefern sich virtuelle Arbeit mit den Schülern anbietet und wo die Grenzen liegen.

Der Lehrer im Netz 

Als Lehrer ist man eine öffentliche Person. In den Zeiten von Facebook & Co. können Bilder, Videos oder Audiomitschnitte durch die Schüler erstellt werden, die dann in die Weiten des Webs verbreitet werden. Hier gilt es keine Angst zu haben, sondern sich mit den Möglichkeiten des Netzes auseinanderzusetzen und um Gefahren zu wissen.

Praktisch im Computerkabinett werden Sie die Möglichkeit erhalten sich einmal selbst zu googlen und nach Informationen über sich im Netz zu suchen. Außerdem werden wir Plattformen wie Twitter oder Facebook ausprobieren, die von den Schülern gern genutzt werden, um den Wirkungsmechanismus zu verstehen.

Soziale Medien zur Interaktion zwischen Schülern und Lehrern

Die Gruppenarbeit war schon immer eine beliebte Methode zur selbständigen Wissenserweiterung der Lernenden. Hier müssen Regeln erlernt werden, die einer gelingenden Zusammenarbeit zugrunde liegen. Nicht anders ist es im Web und dessen Möglichkeiten zur Zusammenarbeit. Dieser Workshop widmet sich den verschiedenen Sozialen Plattformen und der daraus möglich werdenden Interaktion zwischen Schülern und Lehrenden.

Umgangsformen, ethisches Verhalten, Netiquette

Jede zwischenmenschliche Interaktion wird auf 4 verschiedenen Kanälen vom Empfänger der Information/Interaktion wahrgenommen. Was sind die Unterschiede der alltäglichen Kommunikation zur webbasierten Kommunikation. Welche Regeln zur Kommunikation und zu Verhaltensweisen existieren bereits. Lässt sich mit den Lernenden ein gemeinsames Verständnis entwickeln? Dieser Workshop betrachtet mit Ihnen gemeinsam, welche Verhaltens- und Kommunikationsmuster von persönlicher zur webbasierten Interaktion übertragbar sind und welche nicht.

 

 

 

Interesse geweckt?

Sie würden gern an einer Fortbildung teilnehmen oder mit uns solche eine Veranstaltung an Ihre Schule holen? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren: Rufen Sie an unter 0351-2130380. Mehr Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.